Die Aufnahme wird so gestaltet, dass allen Beteiligten Zeit bleibt, sich in die aktuelle Situation hineinzufinden und allmählich neue Beziehungen aufzubauen.
Zu Beginn des Kindergartenbesuches wird das Kind von einem Elternteil begleitet, das in der Gruppe des Kindes anwesend ist. 
Die begleitende Eingewöhnungszeit wird ganz dem Tempo des Kindes angepasst und ist beendet, wenn das Kind eine tragfähige Beziehung zur Erzieherin aufgebaut hat. 
Die tägliche, begleitende Anwesenheitszeit des Kindes im Kindergarten während der Eingewöhnungsphase beträgt 
ca. 1 Stunde.